Arbeiten bei SALETELLIGENCE

Der Einstieg bei uns, kann ganz unterschiedlich erfolgen.

Häufig starten im Bereich Consulting, Berufseinsteiger mit entsprechend quanititativen Studienabschlüssen (z.B. Statistik, Mathematik, Betriebswirtschaftslehre, etc.), direkt nach dem Studium. Ein Teil unserer Mitarbeiter, hat uns vorher bereits im Rahmen eines Praktikums oder einer Werkstudenten-Tätigkeit kennengelernt.

Im Bereich Software Development spielen in erster Linie Programmiererfahrung bzw. erste Programmierkenntnisse eine Rolle. Informatik-Absolventen ohne Berufserfahrung sowie bereits erfahrene Entwickler sind für uns interessant. Auch im Bereich Software Development gibt es über Werkstudenten-Tätigkeiten Möglichkeiten uns bereits vor einer Festanstellung kennenzulernen.

Schauen Sie hier nach aktuellen Jobangeboten bei SALETELLIGENCE!

Das sagen unsere Mitarbeiter

Wir haben einmal unsere Mitarbeiter nach typischen Fragen unserer Bewerber gefragt, um erste Eindrücke zu einem Einstieg bei uns zu geben:

Jan – Analyst (vorher Werkstudent)

Frage: Weshalb hast du dich für eine Werkstudententätigkeit bei SALETELLIGENCE entschieden?

Jan: Ich wollte praktisch relevante Fragestellungen mit echten Daten in einem interessanten Anwendungsbereich bearbeiten können. Zu der Zeit befand ich mich im letzten Jahr meines Masters in Statistische Wissenschaften und bekam im Studium einiges an Methoden vermittelt. Daher war die Werkstudententätigkeit über 8 Monate eine super Gelegenheit meine Methodenkenntnisse möglichst selbstständig anzuwenden.

Frage: Wie ging es für dich weiter?

Jan: Die Ergebnisse meiner Arbeit habe ich den Kollegen intern präsentiert und konnte mit Abschluss meines Studiums direkt in die Festanstellung als Analyst bei SALETELLIGENCE übergehen.

Frage: Was ist dein Fazit?

Jan: Insbesondere die selbstständige Bearbeitung der Fragestellung hat mir während der Werkstudententätigkeit gefallen. Bei Fragen konnte ich mich jederzeit an Kollegen wenden und mich mit ihnen austauschen. Die Ergebnisse meiner Arbeit werden in verschiedenen Projekten verwendet. Daher kann ich eine Werkstudententätigkeit bei SALETELLIGENCE an interessierte Studierende weiterempfehlen.

REBECCA – CONSULTANT

Frage: Wie lief dein Einstieg bei SALETELLIGENCE ab?

Rebecca: Bevor ich 2013 als Analyst bei SALETELLIGENCE gestartet bin, habe ich schon 3 Jahre als studentische Aushilfe dort gearbeitet. In der Zeit habe ich mich bereits mit den Programmen und der Arbeitsweise der Projektarbeit vertraut gemacht. Ich habe gesehen, dass die Projekte spannend und abwechslungsreich sind und habe dann direkt nach meinen Studium bei SALETELLIGENCE angefangen. Ich wurde von Beginn an in laufende Projekte eingebunden und habe auch bald eigene Projekte bekommen.

Frage: Wie schnell hast du dich zurechtgefunden?

Rebecca: Sehr schnell. Einen Teil der Arbeit kannte ich bereits und bei allem anderen haben die Kollegen gerne unterstützt, sodass ich selbst schnell zu einer vollwertigen Kollegin werden konnte. Das familiäre Arbeitsklima macht es leicht, sich zurechtzufinden, nach Hilfe zu fragen und später dann selbst zu einer Unterstützung zu werden.

Frage: Wie geht es für dich weiter?

Rebecca: Ich bin gerade aus der Elternzeit zurück und für den Moment mit meiner Position sehr zufrieden. Meine eigene Flexibilität wird mir mit ebenso viel Flexibilität gedankt und das ist als berufstätige Mutter Gold wert!

THOMAS – SENIOR CONSULTANT

Frage: Was sind deine Aufgaben in deiner aktuell Position bei SALETELLIGENCE?

Thomas: Data Science Projekte, Automatisierung von ETL-Routinen, regelmäßige Datenaufbereitung für Reporting-Zwecke und die Entwicklung von Webtools sind die Dinge, mit denen ich den größten Teil meiner Arbeitszeit verbringe. Die klassische Projektarbeit kommt bei mir inzwischen selten vor. Ich leiste aber noch regelmäßig Support in den Planungsprozessen einiger Kunden, in die ich seit Jahren involviert bin.

Frage: Wie lange hat es gedauert bis du Senior Consultant geworden bist?

Thomas: Ich bin nach meiner Promotion als Consultant eingestiegen und bis zum Senior Consultant waren es bei mir etwas mehr als drei Jahre. Dies ist aber abhängig von der jeweiligen Entwicklung und dementsprechend variabel.

Frage: Was gefällt dir an der Arbeit bei SALETELLIGENCE?

Thomas: Es gibt sehr kurze Entscheidungswege, sodass es recht einfach und meistens auch willkommen ist, eigene Ideen einzubringen und innovative Methoden anzuwenden. Es handelt sich um eine digitale Tätigkeit, die sich auch z.B. in der Corona-Zeit reibungslos ins Home-Office verlegen ließ.